StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 League of Legends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mai-HiME

avatar

Anzahl der Beiträge : 218
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 34
Ort : Fuuka

BeitragThema: League of Legends    Di Mai 22, 2012 2:46 am

League of Legends (kurz LoL, vorerst League of Legends: Clash of Fates) ist ein Computerspiel, das von der Warcraft-III-Mod Defense of the Ancients inspiriert wurde. Einige Entwickler dieser Mod arbeiteten gemeinsam mit der Firma Riot Games an dem eigenständigen Action-Rollenspiel.[3] Das Spiel steht in der Grundversion kostenlos im Internet zum Download zur Verfügung, einige spezielle Vorteile können jedoch erst nach Bezahlung freigeschaltet werden. Diese wirken sich aber in der Regel nicht auf das Spielgeschehen aus.


Grundidee

League of Legends beruht auf dem gleichen Prinzip wie Defense of the Ancients. Je zwei Teams aus bis zu 5 Spielern treten gegeneinander an. Ziel der Spieler ist es ein feindliches Hauptgebäude, den Nexus, zu und damit das Spiel zu gewinnen. Dazu schlüpfen die Spieler in die Rolle einer speziellen Einheit und greifen so in das Geschehen ein. Der Nexus wird dabei vom gegnerischen Team sowie von computergesteuerten Einheiten verteidigt.


Spieldauer und Modi

Ein Spiel dauert etwa 20 bis 60 Minuten, wobei es möglich ist eine Partie mittels Aufgabe ab der 26. Minute (bzw. ab der 18. im gewundenen Wald) zu beenden, hierzu müssen mindestens 75% der Spieler (vier von fünf in der Kluft der Beschwörer bzw. alle im gewundenen Wald) der Aufgabe zustimmen. Allerdings kann es auch Partien geben, die deutlich länger dauern, diese sind aber eher eine Ausnahme.
Prinzipiell sind vier Spielmodi verfügbar: Ranglistenspiele, Normale Spiele, Übungsspiele und das Tutorial. Auf die bei Übungsspielen gewonnenen Einflusspunkte und Erfahrungspunkte wird ein Multiplikator angewandt, der unter anderem von den Beschwörerstufen abhängt und für die schwächere Seite einen Bonus und für die stärker eingeschätzte Seite einen Abzug bedeutet. Ein erfolgreich absolviertes Tutorial liefert abgesehen von der gewonnenen Spielerfahrung keinerlei Errungenschaften. Ranglistenspiele wurden neu eingeführt. Da es sie früher nicht gab wurden auch Normale Spiele in der Rangliste aufgezeichnet. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Normale Spiele wie auch Übungsspiele und Ranglistenspiele werden in der persönlichen Spiel-Historie der letzten zehn Spiele angezeigt. Ranglistenspiele sind wie Normale Spiele, allerdings setzen diese ein „Beschwörerlevel“ von 30 voraus, um alleine oder zu zweit an einem teilnehmen zu können, mit einem „arrangierten Team“ ist dies auch ab Beschwörerstufe 20 möglich. Ranglistenspiele werden in einer Rangliste aufgezeichnet, die auf der offiziellen Seite aufrufbar ist. Die von Beschwörerstufe 20 auf 30 angehobene Beschränkung für Solo-Ranglistenspiele wurde vonseiten Riots mit der höheren Siegrate (größer 50%) von Spielern mit Beschwörerstufe 30 und der damit verbundenen höheren Spielqualität gerechtfertigt.
Ranglistenspiele sind in drei weitere Modi unterteilt. Solo 5x5, Premade 5x5 und Premade 3x3. Solo 5x5 ist die Einzel- bzw. Zweierwarteschlange. Premade 5x5 und Premade 3x3 sind Warteschlangen für volle Teams, sogenannte Premades. der Unterschied zwischen 3x3 und 5x5 Premade ist die Karte (Map) und die Maximalspieleranzahl (fünf oder drei Spieler pro Team).


Ablauf einer Partie

Vor Beginn der eigentlichen Partie wählen die Spieler einen aus rund 60 einzigartigen Champions aus. Diese haben je 5 Spezialfähigkeiten und unterscheiden sich in Aspekten wie Lebenspunkten, Laufgeschwindigkeit, Rüstung und Standardschaden. Mit diesen Champions greifen die Spieler nun in das Geschehen ein. Das Spielfeld selbst ist quadratisch, wobei sich an der unteren linken und an der oberen rechten Ecke jeweils die Basis eines Teams befindet. Im Zentrum der Basis steht jeweils ein Nexus, den es zu gilt.
Die Basen sind über drei Wege miteinander verbunden. Einem direkten Weg, der Mid-Lane. Sowie jeweils einem, der zunächst in die beiden freien Ecken führt und dann zur gegnerischen Basis (Bottom-Lane und Top-Lane). Zwischen den Wegen befindet sich ein begehbarer Dschungel mit vermehrt hohem Gras. Von den Basen gehen nun in festgelegten Abständen computergesteuerte Einheiten (genannt „Vasallen“) aus, die über die Wege auf die computergesteuerten Einheiten des anderen Teams treffen und mit diesen kämpfen. Ziel der Champions ist es mit Hilfe ihrer Spezialfähigkeiten in die Kämpfe so einzugreifen, dass die eigenen Einheiten den Kampf gewinnen und auf den feindlichen Nexus zu marschieren können. Der Weg zwischen den Basen ist von jedem Team jeweils mit zwei starken Türmen gesichert. Diese eröffnen das Feuer auf gegnerische Einheiten, sobald diese in Reichweite sind. Will man die feindliche Basis direkt angreifen, muss man zunächst diese Türme . Greift man die Basis direkt an, so stellen sich einem weitere 5 Türme (je einen an drei Eingängen von den Wegen her und zwei am Nexus) entgegen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für jeden Weg ein spezielles Gebäude des Gegnerteams zu , den so genannten Inhibitor. Das Team, das einen Inhibitor zerstört, erhält zusätzlich zu den normalen Einheiten auf diesem Weg besonders starke Einheiten, die „Supervasallen“, des Weiteren erhalten die Einheiten aller Wege eine zusätzliche Aufrüstung.
Durch das Töten von Vasallen der "lanes" und gegnerischen Champions gewinnen die Spieler Erfahrung, die sie im Level aufsteigen lassen. Dies bringt neue oder verbesserte Spezialfähigkeiten, mehr Lebenspunkte und ähnliches. Ferner gibt es für einen Spieler, der den letzten Schlag auf eine feindliche Einheit macht, einen gewissen Betrag an Gold. Dieser kann genutzt werden, um in der eigenen Basis spezielle Gegenstände für den Champion zu kaufen, die ihn stärker machen, oder sich anderweitig positiv auswirken (z.B. Heiltränke). Darüber hinaus gibt es Minions im Dschungel. Einige dieser Minions verleihen einem Champion zusätzlich zu Erfahrung und Gold einzigartige, zeitlich eingeschränkte Vorteile. Es gibt taktisch versierte Teams, die einen der fünf Champions "jungeln" lassen, um einen gewissen Vorteil zum Anfang der Spielrunde heraus zu holen. Jungeln ist nichts anderes, als sich nicht auf einer der lanes aufzuhalten, sondern im Dschungel.
Die eigentliche spielerische Herausforderung besteht in diesem Sinne gleichsam darin, die Champions zur richtigen Zeit am richtigen Ort einzusetzen (sogenanntes Makro) und in den einzelnen Kämpfen die letzten Schläge an gegnerischen Einheiten zu machen und sich mit gegnerischen Champions zu messen („Micro“). Dazu müssen die Spieler eines Teams miteinander agieren, was League of Legends eine starke Teamkomponente gibt.
Zusätzlich zum klassischen Fünf gegen Fünf (Kluft der Beschwörer) gibt es bei League of Legends ein Drei gegen Drei (Der gewundene Wald). Hier sind die Basen auf einer rechteckigen Karte sowohl an der linken wie auch an der rechten Seite. Auch hier gibt es drei Wege, wobei einer jedoch über den Dschungel führt und somit keinen eigenen Eingang zu den Basen besitzt. Damit gibt es zwei von Vasallen benutzte und durch Türme verteidigte Wege. Da im Gewundenen Wald die Sichtstrecken besonders kurz sind, kommt es häufiger zum Schlagabtausch der Champions, als bei der Kluft der Beschwörer-Karte. Ansonsten ist das Spielprinzip im Wesentlichen dasselbe.


Beschwörer-System

In League of Legends sind Spieler als Beschwörer bekannt. Der Beschwörer kämpft mit dem von ihm ausgewählten Champion auf der jeweiligen Spielkarte. Zusätzlich haben Beschwörer individuell auswählbare Fertigkeiten, die sogenannten Meisterschaften, Runenbücher und eine Reihe von Beschwörerzaubern. Während Runenbücher und Meisterschaften hauptsächlich die passiven Fertigkeiten des Champions verbessern, greifen die Beschwörerzauber direkt ins Spielgeschehen ein. Beschwörerzauber ziehen nicht das Mana des Champions ab, sondern können nach einer Abklingzeit wieder eingesetzt werden. Mit fortschreitendem Spielverlauf erhält der Spieler zusätzliche Beschwörerzauber, sowie Fertigkeitenpunkte in den Meisterschaften und Runen für die Runenbücher.


Spiel-Währung

League of Legends besitzt zwei verschiedene Währungen, mit denen neue Champions und Runen gekauft werden können. Während „Einfluss Punkte“ nur durch gespielte Partien verdient werden können, ist der Erwerb von „Riot Points“ nur mit echtem Geld möglich. Mit „Riot Points“ kann der Spieler Premium Content, wie neue Skins für seine Champions kaufen, die im Spiel allerdings keine Vorteile verschaffen. Der Erwerb von neuen Champions ist sowohl mit "Riot Points" als auch mit „Einfluss Punkten“ möglich. Runen allerdings, als ins Spiel eingreifender Faktor, können nur durch „Einfluss Punkte“ erworben werden.


Client

Während DotA[4] auf der Basis von Warcraft III als Mod gespielt wird, gibt es für League of Legends einen eigenen Client. Dies hat zur Folge, dass die Spielergebnisse zentral gespeichert werden und entsprechende Statistiken für den Spieler einsehbar werden. Ferner steigt auch der Spieler selbst mit gewonnenen, jedoch auch mit verlorenen Spielen im Level (1 bis 30) auf und erlangt auf diesem Wege Zugang zu kleinen Vorteilen, mit denen er seinen Spielstil variieren und individuell anpassen kann.
Anders als bei DotA[4] stehen einem Spieler auch nicht gleich zu Beginn alle Champions zur Verfügung. Diese müssen über ein Kaufsystem erworben werden. Der Spieler erhält für gewonnene Spiele zusätzlich Bonuspunkte mit denen er weitere Champions in sein Repertoire aufnehmen kann. Einige Champions sind jedoch auch immer in der Standardauswahl, die jeder Spieler wählen kann. Diese ändert sich in der Regel jede Woche. Abgesehen von den im Spiel gewonnen Bonuspunkten, können Spieler zudem mit echtem Geld sogenannte „Riot Points“ erwerben, mit denen ebenfalls „Champions“ gekauft werden können.
Zudem verfügt League of Legends über ein zentrales Ranglistensystem, wobei die Teilnahme freiwillig ist. Siege im Ranglistenspiel lassen den Spieler in einer internationalen Rangliste aufsteigen, Niederlagen absteigen.


Besonderheiten und Unterschiede zu DotA


  • An einigen Stellen der Spielkarte befindet sich hohes Gras. Spieler die sich hier aufhalten, können von Gegnern nur gesehen werden, wenn diese sich auch im selben hohen Gras befinden, eine entsprechende Fertigkeit eingesetzt wird oder der versteckte Spieler angreift.
  • Während man bei DotA[4] zum Kaufen eines Gegenstandes oder Heilen des Champions in die Basis zurück laufen musste, kann man bei League of Legends einen immer verfügbaren Rückteleportzauber verwenden.
  • Um den Spieleinstieg zu erleichtern verfügt das Gegenständekaufsystem im eigentlichen Spiel über eine Reihe an vorgeschlagenen Items für jeden Champion. Diese Vorschläge werden von Zeit zu Zeit in Zusammenarbeit mit der Community angepasst.
  • Durch das verbesserte Einkaufssystem wurde das Ablegen von Gegenständen unnötig.
  • Während bei DotA[4] zerstörte Basisgebäude nicht wieder auftauchten werden die Inhibitoren nach 5 Minuten wieder errichtet.
  • League of Legends umfasst weitere Karten, wie die für den 3x3 Modus entworfene Karte „Gewundener Wald“, oder die vor kurzem angekündigte Karte „Magma Chamber“.[5]
  • Im Gegensatz zu DotA sind die Tastenkürzel/Shortcuts bei League of Legends einheitlich. Bei DotA waren die Shortcuts für die Fähigkeiten der Helden unterschiedlich.

also ich bin zu den game durch freunde gekommen und zocke es auch recht oft hab auch en lvl 30 Acc und en paar low lvl acc"s es macht echt fun und vorallen in en team sehr viel spass

-domi-
Nach oben Nach unten
Rainsworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 20

BeitragThema: Re: League of Legends    Di Mai 22, 2012 4:07 am

Yeah, LoL! ;3
Ich kann nur voll und ganz zusatimmen, dass das ein echt gutes Spiel ist.
Ich selbst spiele es schon ungefähr 3 (oder 2 1/2)?) Jahre. Es wird mir auch nicht langweilig, weils halt sehr abwechslungsreich mit den Charakteren ist.
Am liebsten zocke ich ja mit Freunden.
Nach oben Nach unten
Mai-HiME

avatar

Anzahl der Beiträge : 218
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 34
Ort : Fuuka

BeitragThema: Re: League of Legends    Di Mai 22, 2012 4:27 am

ja nur ist es atm langweilig weil sie nur neue helden bringen aber nix am spielprinzip selbst verändern

sprich das Metagame ist im mom einfach nur alle gehn auf tanky chars und so das ist langweilig und da sollten sie was ändern sonnst kann man es so lassen

auser das ie bei ihren helden nicht so einfallsreich sind
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: League of Legends    

Nach oben Nach unten
 
League of Legends
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Premier Pokemon League ★

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Quatschecke-diesmal geht es nicht um anime & manga! :: Quatscht hier über euer alltag -verschiedenes Zeug :'D-
Gehe zu: